Zur Startseite

Willkommen auf der Seite der Mathematik-Fachberater

für Haupt- Realschule und Gymnasium

Staatliches Schulamt für den Landkreis Bergstraße und den Odenwaldkreis

Weiherhausstr. 8c, 64646 Heppenheim

Aktuelles zu Abschlussarbeiten, Haupt- und Realschulen 

 

Informationen der Fachberater für Mathematik am SSA Bergstraße/ Odenwald


Aktuelle Termine für die schriftlichen Prüfungen finden sie unter

http://zap.schule.hessen.de/termine.html

 

Alle weiteren Informationen, auch die Inhalte der Abschlussprüfung, finden Sie auf der Seite der zentralen Abschlussarbeiten:  http://zap.schule.hessen.de/
 
Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung. Bitte senden Sie uns eine E-Mail an:

Allgemeine Informationen (für H und R)

Die Abschlussprüfung der Haupt- und Realschule enthalten einen Pflicht- und einen Wahlteil. Die schriftlichen Prüfungen beginnen an den genannten Tagen landeseinheitlich um 9 Uhr. Die reine Bearbeitungszeit (dazu gehört auch das Lesen der Aufgaben durch die Schüler) für die Abschlussprüfung Mathematik beträgt 135 Minuten.

Es ist möglich auch einen Nachteilsausgleich für Schüler durch die Klassenkonferenz zu beschließen. So könnten diesen Schülern eine zum Beispiel längere Arbeitszeit gewährt werden oder man könnte  Texte vorlesen lassen.

Ab Schuljahr 2010/11 dürfen keine schulinterne Formelsammlungen verwendet werden. Auch die Version des Kultusministeriums, die in den vergangenen Jahren an den Abschlussarbeiten angehängt war, ist nicht mehr erlaubt.

Ab dem Schuljahr 2010/11 dürfen nur noch gedruckte Formelsammlungen der Schulbuchverlage - ohne Musterbeispiele und persönliche Anmerkungen - verwendet werden.

Vor Arbeitsbeginn werden die allgemeine Hinweise zu den Aufgaben gegeben und eventuelle Nachfragen geklärt. Der Lehrer kann Wahlaufgaben empfehlen. Die Aufgaben sollen nicht vorgelesen werden.

Für die Bearbeitung muss die Schule für karierte Blätter (DIN A3 gefaltet) sorgen. Die Blätter müssen den Schulstempel tragen.

Alle Blätter sind von der Schülerin/dem Schüler mit Namen zu versehen und ggf. zu nummerieren. 
Alle Blätter – auch das Konzeptpapier – sind einzusammeln.

Unsere Empfehlung ist es, kein Konzeptpapier zu verwenden, da das Übertragen auf die Reinschrift meist zu viel Zeit kostet.

Die Arbeiten werden vom jeweiligen Fachlehrer/der jeweiligen Fachlehrerin nach den mitgelieferten Korrekturanweisungen korrigiert.

Die Bearbeitungshinweise für Lehrer enthalten neben den ausführlichen Lösungen mit der entsprechenden Punktbewertung auch die verbindliche Notenskala.  Es dürfen nur ganze Noten gegeben werden; „+“ oder „-“ sind nicht zugelassen.

Die behandelten Themen der Prüfung orientieren sich am Abschlussprofil der jeweiligen Schulform (siehe Lehrpläne).

Wir haben eine Abmahnung bekommen, die alten Abschlussprüfungen 2003 bis 2005 von unserer Homepage zu nehmen. Deshalb finden sie diese hier nicht mehr!

Es ist in aber wichtig die Schüler, mit Abschlussarbeiten z. B. aus dem letzten Schuljahr, auf die Prüfung vorzubereiten.

Bewertungsschema des HKM für alle Abschlussarbeiten:

Note 1 : bis 90 % der erreichbaren Punkte
Note 2 : < 90% bis 75%
Note 3 : < 75% bis 60%
Note 4 : < 60% bis 45%
Note 5 : < 45% bis 20%
Note 6 : < 20%

Die vollständigen Durchführungsbestimmungen zu den Abschlussprüfungen finden Sie im Amtsblatt des Hessischen Kultusministeriums, das sie kostenlos unter der Adresse www.hessisches-amtsblatt.de lesen können.

Stand: 7.1.2010

 

Zur Startseite